Regeln und Tipps für Fachkräfte

Das erste eigene Handy wandert fast schon zwangsläufig in die Schultasche. Auch weil der gemeinsame Wunsch von Eltern und Kindern besteht, sich gegenseitig stets erreichen zu können. So sind auch Fachkräfte aufgefordert, sich zu positionieren und dieser Form der frühen Mediennutzung kompetent zu begegnen.
Bild
Der richtige Umgang mit Handys stellt Fachkräfte vor einige Herausforderungen. Fünf wichtige Regeln geben hilfreiche Unterstützung.
Begleiten Sie die Mediennutzung der Kinder mit echtem Interesse. Sprechen Sie mit ihnen darüber, wie, wofür und wie oft sie das Handy nutzen, wie sich beispielsweise ihr Kommunikationsverhalten oder ihr Umgang mit Informationsquellen verändert hat.
Vereinbaren Sie gemeinsam mit den Kindern konkrete Regeln zur Nutzung des Handys in der Bildungseinrichtung und im Unterricht – und halten Sie sich selbst daran!
Stimmen Sie sich über den Einsatz und die Nutzung von Handys in der Bildungseinrichtung mit den Eltern der Kinder ab.
Thematisieren und respektieren Sie die Privatsphäre der Kinder. Die Inhalte auf dem Smartphone oder Handy sind Privatsache und dürfen nur in Ausnahmefällen eingesehen werden oder wenn die Kinder sie Ihnen auf eigenen Wunsch zeigen.
Thematisieren Sie mit den Kindern die Auswahl altersgerechter Inhalte und regen Sie eine gemeinsame Reflexion über Medieninhalte und -erlebnisse an.