Open Portfolio Project

Sonderpreis
Creativity Labs at Indiana University, Bloomington, USA
Auch die Herstellung eines Tablet-Halters aus Eierkartons will genau geplant und umgesetzt werden. Mit digitale Technologien lassen sich diese Prozesse einfach dokumentieren.
Das Projekt
Wie wird aus einem einfachen Eierkarton ein praktischer, gleichwohl schöner Tablet-Halter? Die Teilnehmer des Creativity Labs fanden darauf in einem zweiteiligen Workshop eine Antwort, der kreative Bastelarbeiten mit digitalen Technologien verband. Im ersten Teil des Workshops ging es darum, ein kreatives Projekt umzusetzen und zu dokumentieren. Dazu erstellen die Kinder „product selfies“ mit Hilfe der Kamera ihrer Tablets und teilen die Bilder in einem digitalen Open-Portfolio. Im zweiten Teil des Workshops beschäftigten sie sich genauer mit den unterschiedlichen Dokumentationstechnologien und untersuchten ihre Anwendbarkeit in einem frei-verfügbaren Open-Portfolio-Szenario. Dabei wurde die automatische, permanente Dokumentation des kreativen Prozesses, die Unmengen an Daten produziert, einer individuelle Projekt-Dokumentation, die den kreativen Prozess unterbrechen könnte, gegenübergestellt und von den Schülern kritisch hinterfragt.
Das Projektergebnis
The Creativity Labs @ Indiana University bring together educators, designers, artists, and learning theorists interested in constructionist and design-based learning.
Bild
Laudatorin und Moderator mit dem Scheck für die Creativity Labs
Preisverleihung auf dem Summit for Kids 2015
Die Preisverleihung fand auf dem "Summit for Kids 2015" in Bonn statt. Der Aktionstag für Kinder mit dem Schwerpunkt "Sichere Mediennutzung und Lernen mit digitalen Medien" wurde moderiert von Tim Schreder, bekannt u.a. aus der Kindernachrichtensendung logo! auf KiKA. Die Laudatio für die Creativity Labs hielt Birgit Klesper von der Deutschen Telekom AG.