Junior Science Café: Denk digital!

WiD und Deutsche Telekom Stiftung | Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren
Trends aus Wissenschaft, Forschung und Gesellschaft aufgreifen
Die digitale Gesellschaft ist im Alltag junger Menschen längst angekommen, egal ob durch die sozialen Netzwerke, das Handy oder Supercomputing. Um Jugendliche vor den möglichen Gefahren der digitalen Gesellschaft zu schützen, ist es wichtig, ihre Fragen zu beantworten, gemeinsam mit ihnen in den Dialog zu treten.
Bild
Projektidee
Jugendliche sind neugierig und wollen etwas lernen. Junior Science Café möchte Wissenschaft in die Schulen bringen. Gemeinsam mit Forschern und Experten aus verschiedenen Wissenschaftsgebieten sollen Jugendliche die Möglichkeit haben, in die faszinierende Welt der Wissenschaft einzutauchen, in ungezwungener Atmosphäre zu diskutieren. Im Rahmen der Reihe "Denk digital!" stehen Trends und Entwicklungen aus der digitalen Gesellschaft im Fokus der Gesprächsrunden.
Ziel von Junior Science Café ist es, Jugendliche für wissenschaftliche Themen zu begeistern. In Selbstorganisation sollen die Jugendlichen Fragen ihrer Alltagswelt an Vertreterinnen und Vertretern aus der Wissenschaft herantragen und mit ihnen im Rahmen von Projekttagen oder einer Arbeitsgemeinschaft debattieren. Indem die Schülerinnen und Schüler das Thema selbst auswählen, eine Expertin oder einen Experten einladen und die Rahmenbedingungen der Gesprächsrunde festlegen, sollen sie Stück für Stück Eigenverantwortung übernehmen und den Lernprozess aktiv mitgestalten.
  • Eigenverantwortung
    Die Schülerinnen und Schüler übernehmen die Organisation des Projekts komplett in Eigenverantwortung. Durch die eigenständige Wahl des Themas, die Kontaktaufnahme zum Experten und die Moderation der Gesprächsrunde wird ihre Fähigkeit zur Eigenverantwortung und ihre Persönlichkeit bestärkt.

  • Lernbereitschaft
    In Vorbereitung der Gesprächsrunde nutzen die Schülerinnen und Schüler das Internet, um zu recherchieren. Für die Dokumentation des Projekts lernen sie, Themen für das Internet aufzubereiten, sie setzen sich mit Datenschutz und Urheberrecht im Rahmen der neuen Medien auseinander.

  • Teamfähigkeit
    Die Vorbereitung und Durchführung des Projekts erfolgt in enger Teamarbeit. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die sozialen Netzwerke, um in kleineren Arbeitsgruppen das Projekt zu besprechen und vorzubereiten. Sie konzentrieren sich auf ein gemeinsames Ziel und sind in der Lage, verschiedene Standpunkte und Meinungen in Bezug auf das Projekt zu berücksichtigen.

  • Experimentierfreudigkeit
    Die Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst, in welchem Maße sie das Projekt mit digitalen Arbeitstools durchführen. Sie werden jedoch darin bestärkt, die digitalen Medien so weit wie möglich einzubinden, offen gegenüber neuen digitalen Tools zur Durchführung, Moderation und Dokumentation des Projekts zu sein.

Basierend auf: Das Kompetenzlabor
Projektvorbereitung
Lehrerfortbildung:
Für eine optimale Vorbereitung des Projekts bietet Junior Science Café ein kostenloses Lehrertraining an. In dem Training erfahren interessierte Lehrkräfte, wie sie ein Junior Science Café an ihre Schule holen und was sie für die Vorbereitung beachten müssen. Die Anmeldung erfolgt über ein Formular, per E-Mail oder Fax über die Projektseite: www.juniorsciencecafe.de.

Anmeldung:
Die Anmeldung als Schule zum Junior Science Café erfolgt über die Projektseite per E-Mail: www.juniorsciencecafe.de. Für die ersten 50 Schulen, die sich anmelden, winkt eine Sachkostenpauschale von bis zu 200 €.

Organisation:
Für die Organisation des Junior Science Café sind zwischen 8 und 25 Schüler sowie eine betreuende Lehrkraft notwendig. Es wird empfohlen, dass die Schülerinnen und Schüler digitale Arbeitstools zur Vorbereitung nutzen, damit die eigene Medienkompetenz gestärkt wird. Für die Beitrags- und Themenrecherche verwenden sie das Internet und tauschen sich per E-Mail oder soziale Netzwerke aus.
Junior Science Café
Junior Science Café ist ein Projekt von Wissenschaft im Dialog und der Deutsche Telekom Stiftung. Ziel ist es, jungen Menschen den Austausch mit Wissenschaftlern über relevante Themen der Gesellschaft zu ermöglichen.
Bild
Projektdurchführung
Nach Abschluss aller vorbereitenden Schritte kann die Durchführung des Junior Science Café erfolgen, die hier in drei Schritten kurz beschrieben wird. Tipps und eine detaillierte Projektbeschreibung befinden sich auf der Projektseite: www.juniorsciencecafe.de
Nach intensiver Recherche im Internet überlegen sich
die Schülerinnen und Schüler eigenständig ein passendes
Thema, das einen Bezug zur aktuellen Reihe hat. In
Eigenregie laden sie eine Expertin oder einen Experten
aus der Wissenschaft ein, um gemeinsam über
das Thema zu debattieren.
Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft oder mehrerer Projekttage
führen die Schülerinnen und Schüler Gesprächsrunden mit der Wissenschaftlerin oder dem Wissenschaftler zum gewählten
Thema durch. Eine Lehrkraft steht ihnen für die Debatten
beratend zur Seite.
Die Schülerinnen und Schüler erstellen nach Abschluss
der Gesprächsrunde eine Dokumentation zum durchgeführten
Projekt und senden sie spätestens vier Wochen nach der Veranstaltung
an das Projektbüro von Wissenschaft im Dialog.

Junior Science Café - Handbuch

Das Handbuch hilft Lehrern und Schülern ein Junior Science Café an ihrer Schule umzusetzen.