Text digital

Schulprojekt Mobilfunk | Fach: Deutsch | Klassen 5-8
Schrift und Text mediengerecht einsetzen
Soziale Netzwerke, Handy und E-Mail verändern die zwischenmenschliche Kommunikation und beeinflussen zunehmend das Kommunikationsverhalten zwischen Jugendlichen. Ausdrücke wie "simsen", "posten" oder "twittern" prägen den kommunikativen Austausch zwischen Jugendlichen.
Bild
Projektidee
Kinder und Jugendliche gehen mit neuen Medien und Kommunikationsformen selbstverständlich um, ohne sich genau über Funktion und Auswirkungen im Klaren zu sein. Äußerst selten werden noch Textsorten wie der klassische Brief angewendet. Das Internet und die Mobilfunktechnologie haben die Entstehung neuer Textformen stark beeinflusst. Besonders Jugendliche nutzen neue medienbasierte Dialogformen. Mit "Text digital" soll Schülerinnen und Schülern auf anschauliche Weise bewusst gemacht werden, welche Verantwortung sie im Umgang mit neuen Kommunikationsformen und Texten haben.
Ziel von "Text digital" ist es, die Schülerinnen und Schüler für die Veränderung der Kommunikationsformen durch die digitalen Medien zu sensibilisieren. Neben einer Anleitung zum kompetenten Umgang mit den digitalen Textmedien sollen die Schülerinnen und Schüler auch im Umgang mit ihrer eigener Muttersprache bestärkt werden.
  • Kommunikationsfähigkeit
    Die Schülerinnen und Schüler reflektieren die Veränderung von Sprache und Schrift im Gebrauch neuer Technologien. Sie sind in der Lage, je nach Medium geeignete Schrift- und Bildzeichen einzusetzen, um einen mediengerechten digitalen Text zu erzeugen.

  • Schöpferische Fähigkeit
    Indem die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Formen und die textlichen Grenzen des digitalen Dialogs untersuchen, lernen sie Schrift- und Zeichensprache kreativ zu kombinieren und mediengerecht zu gestalten.

  • Entscheidungsfähigkeit
    Im Hinblick auf verschiedene Kommunikationsanlässe lernen die Schülerinnen und Schüler, sich für das geeignete Medium und die passende Dialogform zu entscheiden.

Basierend auf: Das Kompetenzlabor
Umsetzung im Unterricht
Die Inhalte des Themenheftes "Text digital" sind doppelseitig angelegt. Jede Doppelseite kann innerhalb einer Unterrichtsstunde erarbeitet werden, bietet aber auch die Möglichkeit für eine längere Unterrichtseinheit oder Projektarbeit. Die Unterteilung der Inhalte erfolgt in zwei Hauptkapitel. Diese behandeln einzelne Themen, die wiederum miteinander kombiniert werden können.
Kapitel 1: Sprache und Zeichen
In diesem Kapitel geht es um den Begriff "Kommunikation". Fragen wie "Warum wird kommuniziert?", "Wie wird eine Botschaft entwickelt?" werden näher erörtert, um ein Verständnis für kommunikative Prozesse zu erlangen.
Kapitel 2: Textsorten
Kapitel 2 vergleicht die traditionellen Kommunikationsformen mit den neuen Formen in den modernen Medien. Formen wie Brief, E-Mail, Chat und SMS werden unter die Lupe genommen, um Vorteile und Nachteile hinsichtlich ihrer Textsorte herauszustellen.

Zum selbstständigen Erarbeiten der Inhalte durch die Schülerinnen und Schüler befinden sich im Anhang des Themenheftes weitere sieben Arbeitsblätter als Kopiervorlagen, die verschiedene Themen rund um die schriftliche Kommunikation behandeln.
Materialien
Das Themenheft "Text digital" kann hier als pdf-Datei kostenlos heruntergeladen werden. Einzelne Arbeitsblätter zu den Themen "Kommunikation", "Bildzeichen", "E-Mail" und "Chat" stehen auf der Projektseite von Schulprojekt Mobilfunk kostenlos zur Verfügung: Projektseite "Text digital". Alle Materialien sind mit den Rahmenlehrplänen abgestimmt.

Themenheft "Text digital"

Schwerpunkt des Heftes ist die Kommunikation per Dialog. Es bietet Lehrkräften kreative Anregungen für die Gestaltung des Deutschunterrichts.

Initiator: Informationszentrum Mobilfunk
Mit der Initiierung des Schulprojekts Mobilfunk verfolgt das Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF) das Ziel, Kinder und Jugendliche mit Aspekten rund um mobile Kommunikation vertraut zu machen.
Bild