Fragen und Antworten

Immer mehr Kinder erhalten ihr erstes Handy im frühen Grundschulalter. Zugleich weisen die heutigen Handys bzw. Smartphones immer mehr Funktionen auf und werden schon längst nicht mehr nur zum Telefonieren benutzt.
Bild
Viele Eltern empfinden es als schwierig, ihren Kindern den richtigen Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln. Vor allem die Themen respektvoller Umgang im Miteinander und ausufernde Nutzungszeiten sind immer wieder Gegenstand von Diskussionen. Die folgende Übersicht gibt Tipps, wie Sie Ihr Kind bei der Mediennutzung verantwortungsvoll begleiten können.
Begleiten Sie die Mediennutzung Ihres Kindes mit echtem Interesse. Entdecken Sie das neue Smartphone, die neue App oder das neue Handyspiel gemeinsam und reden Sie über Medieninhalte und über Erlebnisse und Erfahrungen, die Ihr Kind oder auch Sie selbst mit Medien machen.
Bilden Sie sich eine eigene Meinung über Apps und Onlineangebote, die Ihr Kind nutzt oder nutzen will.
Treffen Sie klare Vereinbarungen über die anfallenden Kosten für die Smartphone-Nutzung. Suchen Sie gemeinsam mit dem Kind einen Smartphone-/Handy-Tarif aus und erklären Sie Ihrem Kind genau, wann welche Kosten anfallen.
Kontrollieren Sie regelmäßig (mindestens einmal im Monat) die angefallenen Kosten und besprechen Sie etwaige Auffälligkeiten mit Ihrem Kind.
Vereinbaren Sie auch für das Smartphone Nutzungszeiten und Nutzungspausen. Legen Sie fest, in welchen Situationen das Smartphone nicht genutzt wird (zum Beispiel beim gemeinsamen Essen, beim Hausaufgaben machen etc.) – und halten Sie sich selbst daran!
Wer beim gemeinsamen Abendessen selbst den Live-Ticker auf dem Handy verfolgt, hat wenig aussagekräftige Argumente dafür, dass das Kind beim Essen sein Handy nicht in der Nähe hat. Eltern sind immer Vorbilder, an denen sich Kinder orientieren, das gilt auch für die Handynutzung.
Nehmen Sie auf dem Smartphone Ihres Kindes altersgemäße Jugendschutzeinstellungen vor und belegen Sie die Kaufen-Funktion im App-Shop mit einem Passwort, sodass Ihr Kind nicht selbstständig im App-Shop bezahlen kann.
Vereinbaren Sie, dass Ihr Kind persönliche Daten (wie den vollen Namen, die eigene Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum etc.) nicht an Unbekannte oder an Diensteanbieter weitergibt.