Jugendschutz bei der Telekom

Die Deutsche Telekom unterstützt Eltern, Erzieher, Kinder und Jugendliche mit zahlreichen Maßnahmen für einen sicheren Umgang mit Handy und Internet.
Die Technologien und Dienste der Telekommunikation sind für die Kommunikation und Unterhaltung aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Aus aktuellen Studien zeigt sich, dass bereits rund 95 Prozent der Zwölf- bis 19 Jahrigen ein Smartphone mit Touchscreen und Internetzugang haben. Von dieser Gruppe geben zudem rund 87 Prozent an, das Internet täglich zur Information, zum Lernen, zur Unterhaltung und um mit ihren Freunden und Familien in Kontakt zu bleiben, zu nutzen. Das Internet- und spezielle auf mobile Endgeräte spezialisierte Anwendungen haben die klassischen Medien als primäre Informationsquelle bei Kindern und Jugendlichen längst abgelöst.

Kindgerechtes Internet

"fragFINN" - Die sichere Suchmaschine im Internet.
Mit Kindern wird heute –wie selbstverständlich- der Umgang und das Verhalten im Straßenverkehr geübt, das gleiche muss auch für den Umgang mit dem Internet zur Regel werden. Dafür engagiert sich die Deutsche Telekom direkt oder über die Unterstützung entsprechender Initiativen mit Informations- und Aufklärungsmaßnahmen ebenso wie technischen Maßnahmen, spezielle Dienste und Produkte sowie attraktive und altersgerechte Inhalte für Kinder.
Für Fragen zum Jugendschutz steht Ihnen die Jugendschutzbeauftragte der Deutschen Telekom zur Verfügung.
Ihr Ansprechpartner für Fragen zum Jugendschutz:

Deutsche Telekom AG
Gabriele Schmeichel
Jugendschutzbeauftragte
Graurheindorfer Straße 153
53117 Bonn

Schreiben Sie der Jugendschutzbeauftragten per Webformular

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, sich an die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) zu wenden, deren Mitglied die Deutsche Telekom ist:
Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM)
Geschäftsstelle Beuthstr. 6
10117 Berlin
www.fsm.de