Häufig gestellte Fragen

Sie haben noch Fragen? Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Wettbewerb: zum Thema, zur Teilnahme, zum Teilnahmeformular, zum Ablauf und zu den Gewinnen.
Bild
Fragen zum Thema
Kinder und Jugendliche sowie ihre erwachsenen Begleiter beschäftigen sich aktiv mit dem Thema Meinungsbildung durch Medien. Denn in der Welt der Medien finden junge Nutzer nicht nur Spaß und Unterhaltung, sondern auch zahlreiche Informationen, Blickwinkel und Vorbilder, die sie in ihrem Denken und ihrer Wertevorstellung beeinflussen. Zwar navigieren die „Digital Natives“ scheinbar problemlos durch diese Angebotsflut – das Hinterfragen der dahinterstehenden Absichten und ein kritischer Abgleich mit der eigenen Lebenswirklichkeit gehen dabei aber oft unter. Eine aktive Auseinandersetzung mit diesem Thema ist ein wichtiger Schritt hin zum souveränen Umgang mit Medien (-inhalten).
Wir suchen Ihre Idee, die Antwort auf die Frage „Machen Medien Meinung?“ gibt und die Sie im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam mit Ihrer Klasse, Lern- oder Freizeitgruppe umsetzen wollen. Die Ideen können so vielfältig sein wie die Perspektiven auf das Thema selbst; im Vordergrund steht die aktive und selbstreflektierte Auseinandersetzung mit Einflüssen, die mediale Inhalte auf den Einzelnen und die Gesellschaft haben. Von einem Experiment zur Auswirkung von Kommentaren im Internet über die zielgerichtete Selbstdarstellung von Castingshow-Teilnehmern hin zu einem Vergleich von Fake News heute und zu Omas Zeiten kann alles dabei sein!
Zur Frage „Machen Medien Meinung?“ hat sicher jeder etwas zu sagen. Stöbern Sie durch das Themendossier Meinungsbildung und nutzen Sie das Material für eine Diskussion mit Ihrer Lerngruppe oder die Gestaltung einer Unterrichtsstunde.

Neben dem spannenden und aktuellen Thema motivieren natürlich auch die Preise, die im Wettbewerb ausgeschrieben werden: Der Hauptgewinn ist der gemeinsame Videodreh mit dem bekannten YouTuber Max Oberüber. Die Plätze 2 bis 3 können sich über ein Budget für Ihre Gruppenkasse freuen und die Plätze 4 bis 6 werden in ihrer Einrichtung vom Medienparcours der Initiative Teachtoday besucht.

Für eine große Portion an Spannung im gesamten Wettbewerbsverlauf sorgen das öffentliche Online-Voting, bei dem jeder über die Finalistenteams abstimmen kann, sowie das Live-Finale, auf dem die Finalistenteams ihre umgesetzten Ideen präsentieren und der Gewinner von einer Jury und dem Publikum bestimmt wird.
Fragen zur Teilnahme
Aufgerufen sind alle Erwachsenen, die gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen von 9 bis 14 Jahren ihre Projektideen zu einer sicheren Mediennutzung beitragen möchten: Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter, Trainer und Mentoren, aber auch Eltern und Großeltern. Egal, ob Sie sich mit Ihrer Schulklasse oder Lerngruppe, Ihrem Freizeitclub oder Sportverein, Ihren Kindern oder Enkelkindern anmelden – gesucht werden engagierte und motivierte Teilnehmer, die mit ihren Ideen begeistern und sichere Mediennutzung mitgestalten wollen.
Nein – zur Einreichung beim Wettbewerb reicht Ihre Idee. Im Verlauf des Wettbewerbs sollten Sie diese in einem Projekt o. ä. umsetzen. Die Finalisten präsentieren ihre umgesetzte Idee auf dem Finale.
Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt über das Teilnahmeformular . Bitte beachten Sie, dass ein Erwachsener die Anmeldung vornehmen muss.
Ideen können bis zum 4. Juni 2017 eingereicht werden.
Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren.
Generell können Sie mit jeder Gruppe oder Klasse teilnehmen, mit der sie gemeinsam ein Projekt zum Thema „Machen Medien Meinung?“ umsetzen wollen. Die Gruppe sollte aus mindestens fünf Kindern und Jugendlichen bestehen.
Ja, auch engagierte Eltern und Großeltern können gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen am Wettbewerb teilnehmen, sofern die von ihnen organisierte Teilnehmergruppe aus mindestens fünf Kindern und Jugendlichen besteht.
Die detaillierten Teilnahmebedingungen finden Sie im Teilnahmeformular und hier.
Fragen zum Teilnahmeformular
Mit dem Teilnahmeformular fragen wir Informationen zu Ihrer Teilnehmergruppe, Ihre Kontaktdaten sowie eine kurze Beschreibung Ihrer Idee ab. Alle Pflichtangaben sind im Teilnahmeformular mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Bitte achten Sie darauf, dass Sie unter den angegebenen Kontaktdaten gut erreichbar sind – so gehen wichtige Nachrichten wie die, dass Sie zu den Finalistenteams gehören, nicht unter.
Eine Voraussetzung für das Online-Voting ist, dass Sie Ihre Idee mit einem Bild veranschaulichen. Um Sie bei der Nutzung von Bildern rechtlich abzusichern, können Sie ein passendes Bild aus der Bilddatenbank Shutterstock auswählen, das wir dann für Sie herunterladen. Hierfür haben wir Ihnen eine Anleitung vorbereitet. Es ist im Teilnahmeformular nicht möglich, eigene Bilder hochzuladen.
Sollten technische Probleme beim Abschicken des Teilnahmeformulars auftreten, wenden Sie sich bitte direkt an das Projektbüro Teachtoday: telefonisch unter +49 30 2938 1684 oder mit einer E-Mail an kontakt@teachtoday.de.
Fragen zum Ablauf
Nach der Ideeneinrichtung gibt es ein öffentliches Online-Voting, mit dem aus allen eingereichten Ideen die Finalistenteams ermittelt werden. Anschließend setzen die Finalistenteams ihre Ideen eigenständig um und bekommen hierfür eine Ideenbox mit nützlichen Materialien sowie ein Training vor Ort. Der „Summit for Kids“ ist das Finale des Wettbewerbs, das am 9. November 2017 in Bonn stattfindet. Hier kämpfen die Finalistenteams Live-Publikum und einer Jury um den Sieg.

Der zeitliche Ablauf im Überblick
24. April bis 4. Juni 2017: Ideeneinreichung
Juni 2017: Online-Voting zur Ermittlung der Finalisten
Juli bis Oktober 2017: Umsetzung der Idee, Training vor Ort
9. November 2017: Finale „Summit for Kids“ in Bonn
Das Online-Voting ist öffentlich und jeder darf seine Stimme abgeben. Mobilisieren Sie also Ihre Schule, Verwandten und Bekannten, damit Ihre Idee beim Voting die Nase vorn hat und Sie zu den sechs Finalistenteams gehören! In unserem Download-Bereich finden Sie hierfür Plakatmotive zum Selbstausdrucken und Webbanner zum Einbau in Ihre Website oder Versenden an Ihre Kontakte.
Nach Abschluss des Online-Votings nimmt das Projektbüro Teachtoday per E-Mail Kontakt mit den Finalistenteams auf.
Ihre Idee setzen Sie als Finalistenteam eigenständig um. Vom Projektbüro Teachtoday bekommen Sie eine Projektbox mit nützlichen Materialien zugesandt. Darüber hinaus bekommen Sie ein Präsentationstraining vor Ort, mit dem Ihre Gruppe auf das Finale vorbereitet wird. Bei Fragen rund um die Ideenumsetzung hilft Ihnen das Projektbüro Teachtoday gern.
Das Finale findet am Donnerstag, den 9. November 2017 in der Zentrale der Deutschen Telekom in der Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn statt.
Das Finale wartet mit einem bunten Programm auf: Hier steht YouTuber Max Oberüber auf der Bühne und in kleinen Workshops verleihen die Finalistenteams der Präsentation ihrer umgesetzten Ideen den letzten Schliff. Und dann wird es spannend: Alle Finalistenteams präsentieren ihre umgesetzten Ideen vor der Jury und einem Live-Publikum, die dann gemeinsam den Sieger bestimmen.

Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme am Finale ggf. eine Schulbefreiung notwendig ist.
Die für die Anreise und (falls notwendig) Übernachtung entstehenden Kosten beim Finale „Summit for Kids“ werden selbstverständlich von der Initiative Teachtoday getragen (1 Übernachtung im Hostel für die Teilnehmergruppe und zwei erwachsene Begleiter, An- und Abreise von/nach Bonn).
Fragen zum Gewinn
Die Gewinner des Wettbewerbs gewinnen ein exklusives Treffen mit YouTuber Max Oberüber. Dabei dürfen sie nicht nur hinter die Kulissen blicken, sondern sogar ihr eigenes YouTube-Video drehen.
Der 2. Platz darf sich über 500 Euro, der 3. Platz über 300 Euro für die Gruppenkasse freuen. Die Teams der Plätze 4 bis 6 werden in ihrer Einrichtung vom Medienparcours der Initiative Teachtoday besucht.
Kontakt
Ihre Frage konnte nicht beantwortet werden? Dann kontaktieren Sie unser Projektbüro. Wir helfen Ihnen gern.