App-Ratgeber

Das Onlinetraining des "App-Ratgebers" zeigt Ihnen, wie Sie Kinder und Jugendliche in der Welt der Apps sicher und kompetent begleiten.

App-Ratgeber

Thema:
Apps
Lernziel:
Apps verstehen und Kindern erklären
Zeitaufwand:
15 min

Vorbemerkung

Kinder lieben Apps: Zum Erstellen von Kurznachrichten, zum Fotografieren oder zum Spielen. Im Onlinetraining erfahren Sie, was Sie bei der Wahl von Apps für Ihr Kind beachten müssen.

Kostenfaktoren

Apps gleich Kostenfalle?
Kennen Sie das? Ihr Kind möchte unbedingt eine Spiele-App haben und Sie fühlen sich im ersten Moment vor allem ratlos? Sie selbst kennen die App  nicht und sind unsicher, ob Sie dem Wunsch Ihres Kindes nachgeben sollen?

Bevor Sie für Ihr Kind eine App herunterladen, ist es ratsam, genau zu prüfen, welche Kosten mit der App wirklich einhergehen. Die folgende Übersicht zeigt, worauf Sie beim Thema Kosten achten sollten, um unschöne Überraschungen zu vermeiden.
1.
2.
3.
4.
Lesen Sie hier, was Sie hinsichtlich der Kosten beim Kauf einer App beachten sollten.

Faszination App

Das macht Apps so interessant
Apps sind als praktische Anwendungen auf dem Smartphone nicht mehr wegzudenken. Das Reizvolle ist ihre Praktikabilität: In Windeseile kann man sie herunterladen, installieren und unabhängig von Ort und Zeit verwenden. Selbst für jüngere Kinder ist ihre Bedienung äußerst einfach und intuitiv. So lässt sich vor allem ihr Wunsch nach spielerischem Zeitvertreib auf schnelle und bequeme Weise erfüllen.
Wie intensiv nutzen Sie Apps? Mit Hilfe folgender kleiner Umfrage können Sie Ihr eigenes Nutzungsverhalten mit dem anderer Nutzer vergleichen.
Wie viele Apps haben Sie auf Ihrem Handy?
weniger als 20 20 - 30 mehr als 30 keine Ahnung

Datenschutz

Heimliche Datensammler
Die Installation einer App erfordert oft den Zugriff auf verschiedene Daten, die sich auf dem Smartphone befinden, wie z. B. Standort oder Kontaktdaten. Diese gesammelten Daten werden im Hintergrund an den App-Anbieter oder Werbefirmen weitergeleitet. Wie können Sie Ihr Kind davor schützen?
Bevor Ihr Kind ein Mobilgerät mit App-Anwendungen nutzt, sollten Sie darauf achten, einige Sicherheits-
einstellungen vorzunehmen, um Verknüpfungen zu App-Shops oder andere ungewollte Funktionen zu vermeiden. Folgende technische Möglichkeiten haben Sie, um Ihr Kind vor riskanten Apps zu schützen:
Installation von Apps durch Kind verhindern: "App-Installation" deaktivieren
Herunterladen bestimmter Anwendungen mit Kennwort schützen
Flugmodus einstellen, um interaktive Funktionen zu sperren
Unter "Datenschutz" Ortungsdienst ausschalten
Bildschirmsperre einrichten, damit das Kind das Gerät nicht eigenständig nutzen kann
Sperren von "In-App-Käufen"
Standardbrowser sperren

Jugendschutz

Altersangaben als Empfehlungen
Bisher gibt es noch keine offizielle Instanz, die sich mit Jugendschutz- und Altersangaben für Apps beschäftigt. Zwar geben App-Anbieter Altersempfehlungen, woran Sie sich orientieren können. Diese sollten Sie jedoch nur als Richtwert ansehen.
Neben dem Entwicklungsstand des Kindes sind auch die individuellen Interessen und sein Spielverhalten bei der Auswahl von Apps zu berücksichtigen. Jüngere Kinder sollten bei der Nutzung einer App stets von einem Erwachsenen begleitet werden. Auch wenn ältere Kinder nach vorheriger sorgfältiger Prüfung der Apps diese bereits selbstständig nutzen können: Es macht oft auch Spaß, gemeinsam mit dem Kind - egal welchen Alters - neue Apps zu entdecken und in digitale Spielwelten einzutauchen.

App-gefragt: Machen Sie den Test!

Sie haben das Onlinetraining absolviert? Dann machen Sie jetzt den Multiple-Choice-Test und erfahren Sie, wie gut Sie sich auskennen.
App-gefragt
Schließen Sie jetzt das Onlinetraining mit dem Multiple-Choice-Test ab.


Frage 1 von 2

fsd fd f ds fd s f dsf d s?
Antwort 1
Antwort 1
Antwort 1

Kapitel:

Wichtige Begriffe

App
App ist die Kurzform von "Applikation". Eine App ist ein kleines Anwendungsprogramm, das eine konkrete Funktion für den Nutzer erfüllt, zum Beispiel Wettervorhersage, Fahrplanauskunft, ein Spiel usw. Vor allem Anwendungsprogramme auf Smartphones und Tablets oder in sozialen Netzwerken werden als Apps bezeichnet.
Datenschutz
Datenschutz stellt sicher, dass jede einzelne Person entscheiden darf, wer deren persönliche Daten wann und wofür speichert, verarbeitet oder weitergibt (Recht auf informationelle Selbstbestimmung). Damit soll gewährleistet werden, dass die persönlichen Daten vor Diebstahl und Missbrauch geschützt werden. Der Datenschutz ist im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verankert.
In-App-Käufe
In vielen Apps können direkt aus der Anwendung heraus Zusatzfunktionen oder kostenpflichte Versionen von Apps und Spielen gekauft werden. Das bezeichnet man als In-App-Käufe.
Instant-Messaging
Instant Messaging oder IM ist eine Form der Echtzeitkommunikation zwischen zwei oder mehreren Personen basierend auf geschriebenem Text. Der Text wird über Computer vermittelt, die über ein Netzwerk wie das Internet miteinander verbunden sind.