Bildungszahl der Woche

Bildungszahl 06.07.2018
Teilen:

Bildungszahl der Woche

In der App den Empfänger auswählen, Betrag eintippen, auf „senden“ drücken - fertig. So einfach kann es sein, jemandem das Geld für den Kaffee aus der Mittagspause zurückzuzahlen.

Jeder fünfte Bundesbürger (20 Prozent) hält es für interessant, künftig eine solche sogenannte Peer-to-Peer-Bezahllösung zu nutzen oder setzt sie bereits ein, wie eine aktuelle BITKOM-Umfrage zeigt. Dabei werden Kleinbeträge ohne Zeitverzögerung von einem Smartphone aufs andere transferiert. Jeder Vierte (25 Prozent) kann es sich aktuell eher nicht vorstellen, einen solchen Dienst zu nutzen. 51 Prozent lehnt es kategorisch ab.

So sagt rund jeder Zweite (45 Prozent), Peer-to-Peer-Zahlungen erleichtern den Austausch von Kleinbeträgen mit Kollegen, Freunden oder der Familie. Und jeder Dritte (37 Prozent) hält sie sogar für eine Alternative zum Bargeld. Allerdings geben 8 von 10 Bundesbürgern (80 Prozent) an, dass ihnen keine Anbieter von solchen Peer-to-Peer-Bezahlsystemen bekannt sind.

Teilen:
Bildungszahl | 14.12.2018

Bildungszahl der Woche

Wird Weihnachten so langsam zum Fest der smarten Geschenke?

Bildungszahl | 05.10.2018

Bildungszahl der Woche

E-Books haben sich durchgesetzt, verdrängen aber nicht das gedruckte Buch.