Wissenschaft aktuell

Lesezeit: Minuten
Wissenschaft aktuell 27.02.2020
Teilen:

Digitale Mediennutzung im Kleinkindalter

Kinder kommen immer früher mit digitalen Medien in Kontakt, wie die aktuelle Studie "Die Allerjüngsten und digitale Medien" von Saferinternet.at zeigt.

Zuhause kommen Kinder unter 6 Jahren heute durchschnittlich mit 4 bis 5 internetfähigen Geräten in Kontakt. Bereits 72 Prozent der Kinder zwischen 0 und 6 Jahren bzw. 81 Prozent der 3- bis 6- Jährigen nutzen diese zumindest gelegentlich selbst. Im Vergleich zu 2013 (41 Prozent) ist damit in der Altersgruppe der 3- bis 6-Jährigen eine Verdoppelung festzustellen.

Durchschnittlich kommen die Kinder der genannten Gruppe im Alter von einem Jahr erstmals mit digitalen Medien in Kontakt. 72 Prozent der Eltern geben an, dass ihr Kind sogar jünger war, als es zum ersten Mal ein internetfähiges Gerät verwendet hat. Am häufigsten beschäftigen sich die Kinder dabei mit dem Tablet (32 Prozent), gefolgt vom Smartphone (30 Prozent) und dem internetfähigen Fernseher (21 Prozent). Computer und Laptop spielen mit 4 Prozent mittlerweile nur mehr eine geringe Rolle, so die Studie.

Auf das Nutzungsverhalten wurde untersucht: Die Hauptbeschäftigungen bei jungen Kindern sind Videos ansehen (73 Prozent), Fotos anschauen (61 Prozent), Musik hören (61 Prozent) und Spiele spielen (51 Prozent). Die Hälfte der Kinder nutzt dazu das Gerät ihrer Eltern, 28 Prozent ein Familien-Gerät. 22 Prozent der Kinder unter 6 Jahren haben bereits ein eigenes Gerät zur Verfügung.

Dabei beschäftigen sich 33 Prozent der Kinder täglich mit einem internetfähigen Gerät. 46 Prozent geben an, dass ihr Kind dies mehrmals pro Woche tut. Im Vergleich zu 2013 (15 Prozent täglich und 30 Prozent mehrmals pro Woche) ist eine deutliche Steigerung in der Nutzungshäufigkeit zu beobachten.

Weitere Informationen:
Zur Studie
Teilen:
Wissenschaft aktuell | 18.06.2020

Lernen heisst Schulstoff pauken!?

Beim Stichwort „Lernen“ denken Kinder und Jugendliche vor allem an die Schule.

Wissenschaft aktuell | 25.05.2020

Alltag Homeschooling

Kinder und Jugendliche verbringen in der Corona-Krise viel Zeit vor Bildschirmen.

Wissenschaft aktuell | 02.04.2020

JIM-Studie 2019: YouTube ist das absolute Highlight

Das Repertoire an Medien, die von 12-bis 19-Jährigen genutzt werden, erweitert sich beständig.

Meistgelesen

Häufig gelesen Neuigkeiten
07.08.2019
Lehrpersonen sollen Stellung beziehen dürfen

Das DIMR beleuchtet das Neutralitätsgebot in...

10.10.2019
Jugendliche kaufen es YouTubern ab

Influencer beeinflussen Kaufentscheidungen von...

24.09.2019
ARD/ZDF-Medienkonsumstudie: Streaming immer wichtiger

Immer häufiger wird das Streaming dem...