Meinungsbildung

Erfahren Sie in unserem Onlinetraining, wie Sie mit Kindern das Thema "Meinungsbildung" verständlich und anschaulich erarbeiten können.

Meinungsbildung

Meinungsbildung

Thema:
Meinungsbildung
Lernziel:
Kinder zur eigenen Meinung ermutigen
Zeitaufwand:
15 min

Vorbemerkung

In diesem Onlinetraining erfahren Sie, wie Sie Kinder dafür sensibilisieren können, Informationen in den Medien zu hinterfragen, wahr und falsch zu unterscheiden.

Kinder und Medien

Kinder und ihre Lebenswelt
In der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen spielt die individuelle Persönlichkeitsentfaltung eine sehr wichtige Rolle: Dazu gehört es vor allem seinen Platz im Freundeskreis zu finden, Abneigungen und Vorlieben zu entdecken, Standpunkte zu bilden.

Jedoch ist ihr Grundwissen aus den verschiedenen Bereichen wie Kultur, Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft meist noch sehr schwach ausgeprägt, es fehlt ihnen an konkreter Erfahrung. Wie Kinder und Jugendliche sich eine Meinung bilden und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen, zeigt die folgende Übersicht:
1.
2.
3.
4.

Woran sich Kinder bei der Meinungsbildung orientieren

Digitale Informationsflut
Die Vielfalt digitaler Informationsquellen nimmt immer stärker zu und ist kaum noch überschaubar. Ob Fernsehen, Tageszeitung oder soziale Netzwerke - als "digitaler Meinungsmacher" informiert jedes Medienformat über vielschichtige Themen aus allen Lebensbereichen und übt - gerade bei jungen Menschen - zum Teil starken Einfluss auf die eigene Meinung aus.

Tipp

Mehr zum Thema Informationsvielfalt in den Medien finden Sie in unserem Dossierbeitrag "Digitale Meinungsmacher".

Familie und Medien

Analog oder digital?
Ausschlaggebend für die Meinungsbildung bei jungen Menschen ist zunächst das familiäre Umfeld. Je nach Interesse und Neigung werden in der Familie gemeinsam Themen diskutiert.

Die Wahl der Informationsquelle kann sich dabei sehr unterscheiden. Ein Teil bevorzugt noch klassische Tageszeitungen, andere informieren sich ausschließlich nur noch über soziale Netzwerke. Wenn Sie erfahren möchten, wie diese Nutzung von Informationsquellen in einzelnen Familien prozentual verteilt ist, machen Sie bei unserer folgenden kleinen Umfrage mit. Ein kleiner Klick genügt.
Welche Quellen nutzt Ihre Familie vor allem, um sich über das aktuelle Geschehen zu informieren?
Radio Fernsehen soziale Netzwerke Online-Portale

Fakt oder Fake?

Fake News
Fake News sind Informationen, die bewusst verfälscht dargestellt und im Netz zu einem bestimmten Zweck (politisch, wirtschaftlich) verbreitet werden.

Tipp

Detaillierte Informationen über Fake News finden Sie im Themendossier Meinungsbildung in unserem Beitrag Fakten, Fakten, Fake, Fakten.

Auch Kinder und Jugendliche können mit diesen Informationen konfrontiert werden, da sie gern und häufig die beliebten Netzwerke wie WhatsApp oder YouTube nutzen. Deshalb ist es wichtig, Kinder dafür zu sensibilisieren, Informationen - egal welchen Formats - (Text, Bild, Video) kritisch zu betrachten und ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Doch nicht immer ist es einfach, Wahres von Falschem zu unterscheiden. In den meisten Fällen empfiehlt es sich, die Quelle oder den Absender genauestens zu prüfen. Auch ein kritisches Hinterfragen einzelner Text- und Bildelemente erweist sich oft als sehr hilfreich. Auch das Recherchieren bei weiteren Quellen kann von Nutzen sein und zur Wahrheitsfindung dienen.

Können Sie Fakt von Fake unterscheiden? Machen Sie hier unseren kleinen Test:

Schauen Sie sich den News-Ausschnitt an. Handelt es sich um einen Fakt oder Fake? Klicken Sie auf die richtige Antwort.
Leider nicht. Hier handelt es sich einen Fake.

Begründung:
Die Inuit-Völker leben nur im nördlichen Teil der Erde. Pinguine gibt es jedoch nur am Südpol.
Stimmt. Es handelt sich um einen Fake.

Begründung:
Die Inuit-Völker leben nur im nördlichen Teil der Erde. Pinguine gibt es jedoch nur am Südpol.
Fakt
Fake

Schauen sie sich den News-Ausschnitt an. Handelt es sich um einen Fakt oder Fake? Klicken Sie auf die richtige Antwort.
Das stimmt leider nicht. Hierbei handelt es sich um einen Fake.


Begründung:
Fahrzeuge wie dieser Monstertruck sind Showfahrzeuge und dürfen auf öffentlichen Autobahnen gar nicht fahren. Dies ist also eine eindeutige Fotomontage mit einer absichtlich falsch formulierten Text-News.
Stimmt, das ist ein Fake.

Begründung:
Fahrzeuge wie dieser Monstertruck sind Showfahrzeuge und dürfen auf öffentlichen Autobahnen gar nicht fahren. Dies ist also eine eindeutige Fotomontage mit einer absichtlich falsch formulierten Text-News.
Fakt
Fake

Schauen Sie sich den News-Ausschnitt an. Handelt es sich um einen Fakt oder Fake? Klicken Sie auf die richtige Antwort.
Stimmt. Hier handelt es sich um einen Fakt.

Begründung:
Da die Erdbeere zu den Sammelnussfrüchten gehört, ist es möglich, dass Menschen mit einer bestimmten Nussallergie beim Verzehr von Erdbeeren Atemnot erleiden können.
Leider falsch. Hier handelt es sich tatsächlich um einen Fakt.

Begründung:
Da die Erdbeere zu den Sammelnussfrüchten gehört, ist es möglich, dass Menschen mit einer bestimmten Nussallergie beim Verzehr von Erdbeeren Atemnot erleiden können.
Fakt
Fake

Meinung in der Familie

Miteinander reden
Kinder verfügen noch nicht über viele Erfahrungen zu verschiedenen Lebensaspekten. Daher orientieren sie sich gern an Vorbildern, um sich eine Meinung zu bilden. Anfangs erfolgt dies durch das Elternhaus und durch gemeinsame Gespräche in der Familie. Mit zunehmendem Alter brechen sie aus diesem Kreis aus und suchen den Austausch unter Gleichaltrigen, heutzutage vorrangig in den sozialen Netzwerken. Häufig werden sie mit einer unüberschaubaren Meinungsvielfalt konfrontiert. Tipps, wie Sie Kinder und Jugendliche im Alltag dafür sensibilisieren können, kritisch mit der digitalen Meinungsflut umzugehen, finden Sie in der folgenden Übersicht:
Beziehen Sie Kinder je nach Alter in aktuelle Themengespräche mit ein.
Besprechen Sie diese Themen meinungsoffen und kindgerecht.
Ermutigen Sie Kinder, sich eine eigene Meinung zu bilden.
Sensibilisieren Sie Kinder für die Meinungsflut im Netz.
Überprüfen Sie mit Kindern exemplarisch den Wahrheitsgehalt einer Information anhand unserer Tipp-Liste.
Ermutigen Sie Kinder zur kritischen Hinterfragung von Informationen im Netz.

Tipp

Wie Sie mit Kindern das Erkennen von Fake News üben können, erfahren Sie in unserer Projektidee "Alles wahr oder was?".
Meinungsbildung: Test
Fakt und Fake, Chat Bot und Social Bot, Filterblase und Schweigespirale. Kennen Sie sich in der digitalen Meinungswelt aus?

Machen Sie hier unseren Test. Klicken Sie auf "Start".


Frage 1 von 2

fsd fd f ds fd s f dsf d s?
Antwort 1
Antwort 1
Antwort 1

Kapitel:

Wichtige Begriffe

Bot
Ein Bot (engl.: robots) ist ein Computerprogramm, das automatisiert in den Austausch mit echten Personen geht und für bestimmte Zwecke eingesetzt wird. Chatbots werden als digitale Assistenten genutzt, um das tägliche Leben zu erleichtern (z. B. Wettervorhersage, Nachrichtensuche, Einkaufshilfe). Social Bots werden in den sozialen Netzwerken eingesetzt. Sie imitieren menschliches Verhalten und geben sich als echte Accounts aus.
Fake News
Eine Fake News ist eine bewusst gefälschte Information, die zu einem bestimmten Zweck (politisch, wirtschaftlich) in den digitalen Medien gestreut wird.
Schweigespirale
Begriff der Meinungsforschung, der besagt, dass sich eine Person zu einem bestimmten Thema immer weniger äußert, je stärker ihre Meinung von der mehrheitlichen Meinung abweicht oder glaubt, dass ihre Meinung nicht der mehrheitlichen Meinung entspricht.
Laute Minderheit
Begriff der Meinungsforschung, der folgendes Phänomen beschreibt: Wenige Personen vertreten innerhalb eines sozialen Netzwerkes eine Meinung, die sie sehr aktiv und 'laut' verbreiten, so dass andere Nutzer glauben, es handele sich um die mehrheitliche Meinung und sich ihr deshalb anschließen.