Bildungsnotiz

Lesezeit: Minuten
Bildungsnotiz 13.03.2020
Teilen:

Studie: Zeitalter des Smartphones

89 Prozent der Deutschen besitzen ein Smartphone. Selbst in der Generation 65+ besitzen mittlerweile 79 Prozent ein Gerät.

Laut der von der Wirtschaftsberatung Deloitte durchgeführten Studie "Global Mobile Consumer Survey" telefonieren nur noch 31 Prozent täglich mit dem Gerät. Dafür ist die Nutzung von Messenger-Diensten gestiegen. 69 Prozent der Befragten kommunizieren täglich über Messenger-Dienste.

WhatsApp ist der beliebteste Kanal. 28 Prozent der Nutzer schauen sogar stündlich nach, ob sie neue Nachrichten haben. Auch wenn die junge Zielgruppe zwischen 18 und 24 Jahren den Messenger besonders intensiv nutzt, zieht sich die Beliebtheit von WhatsApp durch alle Altersgruppen.

Der zweitbeliebteste Kommunikationskanal nach den Messenger-Diensten ist weiterhin die E-Mail. 51 Prozent der Befragten schreiben oder lesen täglich ihre E-Mails am Smartphone. In der Summe verbringen Smartphone-Besitzer, so die Studie, heute mehr Zeit mit ihren Geräten. Eine negative Begleiterscheinung dabei: 31 Prozent der Nutzer den Zwang, ständig auf ihre Smartphone zu schauen.

Für die Studie werden jährlich mehr als 2.000 Konsumenten in Deutschland befragt.

Weitere Informationen:
Zu den Studienergebnissen
Teilen:

Meistgelesen

Häufig gelesen Neuigkeiten
07.08.2019
Lehrpersonen sollen Stellung beziehen dürfen

Das DIMR beleuchtet das Neutralitätsgebot in...

10.10.2019
Jugendliche kaufen es YouTubern ab

Influencer beeinflussen Kaufentscheidungen von...

24.09.2019
ARD/ZDF-Medienkonsumstudie: Streaming immer wichtiger

Immer häufiger wird das Streaming dem...

13.11.2019
Internetnutzung ist Alltag

2019 nutzen rund 90 Prozent der Bevölkerung...