Experiment Facebook

Sonderpeis: „Ein Bild geht um die Welt“
Nils-Holgersson-Grundschule, Thedinghausen
Die 4. Klasse der Nils-Holgersson-Grundschule in Thedinghausen hat im Rahmen des Computerunterrichts ein ganz außergewöhnliches Experiment zum Thema persönliche Daten gewagt.
Bild
Das Foto der Klasse 4a
Das Experiment
Das Experiment „Ein Bild geht um die Welt“ sollte den Schülerinnen und Schülern verdeutlichen, wie schnell sich einmal ins Netz gestellte Fotos verbreiten. Aus diesem Grund wurde ein Foto mit den Füßen der Schülerinnen und Schüler sowie ein Plakat mit der Bitte, das Foto zu teilen, auf dem privaten Facebook-Account der Klassenlehrerin hochgeladen.
Weitere Informationen über die Nils-Holgersson-Grundschule.
Bild
Die Resonanz und Schnelligkeit der Verbreitung machte die Klasse und die Lehrerin sprachlos. Das Bild wurde über 123.000 Mal geteilt. Nicht zuletzt auch auf Grund dessen, weil das auf Facebook gepostete Bild von jemand anderem ins Negative verändert und gepostet wurde. Das schockierte die Schülerinnen und Schüler. Somit zeigte das Experiment, dass man nicht immer einen Einfluss auf die Verbreitung seiner Daten hat und von daher sensibel damit umgehen muss.