Die Tür zur digitalen Welt

Lesezeit: Minuten
Smartphones, Tablets, digitale Spielzeuge. Wie digital ist das Kinderzimmer von heute? Und wie sieht die Einbindung der digitalen Welt in Spiel- und Tagesabläufe von Kindern aus?
Die digitalen Medien wie Smartphones und Konsolen, Apps und Spiele sind heutzutage die Tür ins digitale Kinderzimmer. Mit ihnen entdecken Kinder den virtuellen Raum und schaffen sich durch die sozialen Medien, digitale Anwendungen und Computerspiele ihr eigenes digitales Kinderzimmer.

Umfrage

Wie digital ist das Kinderzimmer von heute?
Hat dieser Artikel gefallen?
Das öffentliche Kinderzimmer

Darüber hinaus sind Kinder längst nicht mehr nur Konsumenten. Mittels sozialer Medien werden sie immer öfter zu Produzenten, indem sie selbst Videos hochladen, eigene Kanäle betreiben und live aus ihrem Zimmer streamen. Damit wird das Kinderzimmer öffentlich und Fragen der Identitätsdarstellung über soziale Medien immer wichtiger in der Kinderwelt.

Gleichzeitig wird deutlich, dass sich viele Interessen, Hobbys und Kommunikationsformen vom analogen Kinderzimmer in das digitale fortsetzen.

Weiterlesen im Dossier „Digitales Kinderzimmmer“
/mediabase/img/4619.jpg Sprechende Roboter, interaktive Lernstifte und Laptops. Smart Toys erobern die Spiele- und Lernwelt von Kindern. Von sprechenden Spielzeugen
/mediabase/img/4618.jpg Soziale Netzwerke wie YouTube vermitteln mit ihren Inhalten immer auch Werte und Rollenbilder. Drehkulisse Kinderzimmer

Projektidee: Digital die Welt entdecken

Umfrage: Sollte das Kinderzimmer der Zukunft digitaler werden?

SCROLLER

Bild
Tablet, Toys und Trends: Wie sieht das Kinderzimmer der Zukunft aus? SCROLLER 07 hat sich die Spielewelten von heute angeschaut.
Zum SCROLLER 07