Direkt zum Seiteninhalt

Der Unterricht von morgen: Wie KI in die Schulen kommt

Lesezeit: Minuten
Wie können KI-Modelle wie ChatGPT im Unterricht eingesetzt werden? Die Bildungswissenschaftlerin Nele Hirsch spricht über Chancen und Herausforderungen der Technologie in der Bildungsarbeit.

Nele Hirsch ist Gründerin des eBildungslabors und beschäftigt sich intensiv mit digitaler Bildung. Im Interview spricht sie über die Potentiale von KI und Sprachmodellen wie ChatGPT im Unterricht und die Schwierigkeiten bei der Integration der Technologie.

Zustimmung erforderlich

Durch das Klicken auf "Video starten" wird das entsprechende Youtube-Video eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass im Zuge dessen Daten an Youtube übermittelt werden.
Soll das für alle externen Inhalte gelten, klicken Sie bitte auf "Cookies verwalten".

 
Nele Hirsch, Bildungswissenschaftlerin und Pädagogin mit dem Fokus "Lernen und Lehren in einer vernetzten Gesellschaft"
KI und Sprachmodelle wie ChatGPT haben das Potenzial, das Lernen innovativ zu gestalten. Doch es stellt sich die Frage, wie diese Technologien im schulischen Kontext genutzt werden können. Nele Hirsch benennt dazu drei große Herausforderungen:
Schulen verfügen oft nicht über die notwendige Infrastruktur, um neue Tools einzusetzen.
Es fehlen offene und transparente Lern-Tools, die pädagogisch reflektiert sind und demokratisch reguliert werden.
Die Chancen von KI sollen im Unterricht genutzt werden. Dazu müssen Schulen und Lehrkräfte Raum und Zeit schaffen, damit die neuen Technologien erkundet und ausprobiert werden können.
Um die neuen Herausforderungen zu bewältigen benötigt es eine Stärkung verschiedener Kompetenzen, wie Kommunikation, Kollaboration, kritisches Denken und Kreativität. Sie richtet den Appell an alle Lehrkräfte, KI-Anwendungen kreativ zu nutzen und gemeinsam mit Schüler*innen zu analysieren, wie eine KI arbeitet.
Hat dieser Artikel gefallen?
Weiterlesen im Dossier "Künstliche Intelligenz"

News

News
15.05.2024
Rekordmeldung bei der FSM-Beschwerdestelle
Die FSM-Beschwerdestelle verzeichnete 2023 einen Höchststand an Meldungen zu......
30.04.2024
KI und Automatisierung zunehmend akzeptiert in der Medienbranche
Eine neue Studie der Landesanstalt für Medien NRW untersucht die Akzeptanz von...