Direkt zum Seiteninhalt

Digital nachhaltig in der Schule

Lesezeit: Minuten

In der Bildungslandschaft haben sich unter dem Kürzel BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) Nachhaltigkeitsthemen einen festen Platz erobert. Dabei stehen „Green IT“ und „IT for Green“ besonders im Fokus. „Green IT“ bezeichnet Bestrebungen, IT umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten. „IT for Green“ wiederum zeigt, wie mit Hilfe von IT unser Leben nachhaltiger werden kann. Gerade Bildungseinrichtungen stehen vor der Herausforderung, bei immer stärkerer Nutzung von Technologien beide Themenschwerpunkte zu integrieren, um einerseits ihre Bildungsziele zu erreichen und zugleich ihre Nachhaltigkeitsverpflichtungen zu erfüllen.

In vielen Bundesländen gibt es inzwischen Programme, in denen BNE und Globales Lernen fest verankert sind. „Kampagne Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ in NRW, die „Schulen des Globalen Lernens in der Lausitz“ in Brandenburg, Umweltschulen in Hessen, „Nachhaltigkeitsschulen“ in Thüringen, BNE-Schulen in Rheinland-Pfalz, Klimaschulen in Sachsen, Ökoschulen in Sachsen-Anhalt und Vereinigungen wie die UNESCO-Schulen oder der „Club of Rome“ fördern auf unterschiedlichen Ebenen mehr Nachhaltigkeit.

Doch auch die geschickte Nutzung von Technologie sollte sich parallel entwickeln. In den folgenden innovativen Ansätzen zeigen wir Erfolgsgeschichten aus Deutschland und Europa , die als Inspirationsquelle und Leitfaden für Bildungseinrichtungen dienen können.

Mitgemacht Mitgedacht - Beispiele in Deutschland

Das Johann-Michael Fischer-Gymnasium arbeitet daran, langfristig energieautark und klimaneutral zu werden und möchte damit eine Blaupause für öffentliche Gebäude erstellen. Im Rahmen des Projekts „JMF goes independent“ wird nicht nur CO2 reduziert und die Energiegewinnung optimiert, im Physikunterricht wurden sogar intelligente Fensterscheiben entwickelt, die UV-Licht in Strom umwandeln können. Auf ihrer zweijährlichen, von Schüler*innen organisierten Wissenschaftsmesse lassen sich sicherlich interessante Kontakte knüpfen und spannende Technologien ausprobieren.
Über den Tellerrand - Beispiele aus Europa

UN-Planspiele, sie sogenannten "Mini-MUNs" bringen die Weltpolitik ins eigene Klassenzimmer. Statt regulärem Unterricht werden die Schüler*innen so selbst aktiv und für einen Tag zu jungen Nachwuchsdiplomat*innen, gerne auch im Bereich Nachhaltigkeit und IT for Green. Mini-MUNs werden meist in Schulen angeboten für Klassen, Kurse oder einen ganzen Jahrgang und dauern von zwei Schulstunden bis zu einem ganzen Projekttag.

Es lohnt sich, schon heute über weitere Projekte im Bereich BNE nachzudenken. Ob mit CO2 Sparscouts, Nachhaltigkeitsdetektiv*innen oder jungen Green-Pioneers, wir wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer eigenen Projekte und Freude im nachhaltigen Umgang mit digitalen Technologien.

Weiterlesen im Dossier "Bildung für nachhaltige Entwicklung"
/mediabase/img/cache/7022_740x740.jpg BNE verbindet Bildung und nachhaltige Entwicklung und hat zum Ziel, junge Menschen mit Wissen und Kompetenzen auszurüsten, um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Digitale Technologien in der BNE
/mediabase/img/cache/7000_740x740.jpg Niemand ist perfekt, aber wir alle können es besser machen: Über ihre kleine "Sünden" finden wir nachhaltigere Alternativen. Mehr Nachhaltigkeit jetzt

Mehr Nachhaltigkeit wagen

Interview: Unternehmergeist trifft Nachhaltigkeit

Tipps für mehr digitale Nachhaltigkeit

Interview: Nachhaltige Bildung im digitalen Zeitalter

Projektidee: Nachhaltig mit Handabdruck

Nachhaltigkeit

Bild
Hier gelangen Sie zur Übersicht der Themendossiers zum Thema Nachhaltigkeit auf Teachtoday.
Mehr erfahren

Artikel teilen!

Den Beitrag mit einem Klick weitergeben!

Teilen