Direkt zum Seiteninhalt

Interview: Unternehmergeist trifft Nachhaltigkeit

Lesezeit: Minuten
Im Interview mit Teachtoday erklärt die Geschäftsführerin von Think Digital Green, Susanne Grohs-von Reichenbach, wie unbeschwert nachhaltiges Verhalten im digitalen Alltag sein kann.

Eine grundlegende Annahme von Susanne Grohs-von Reichenbach und ihrem Startup ist, dass Nachhaltigkeit nicht immer etwas mit Verzicht zu tun hat, sondern gerade hinsichtlich der Digitalisierung Chancen und Vorteile mit sich bringt. In diesem Zusammenhang erklärt sie im Gespräch das Konzept des CO2 - Handabdrucks, das positive Pendant zum Fußabdruck. Der Handabdruck steht für die guten Dinge, die wir im Sinne einer nachhaltigen, digitalen Welt tun.

Zustimmung erforderlich

Durch das Klicken auf "Video starten" wird das entsprechende Youtube-Video eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass im Zuge dessen Daten an Youtube übermittelt werden.
Soll das für alle externen Inhalte gelten, klicken Sie bitte auf "Cookies verwalten".

 
Susanne Grohs-von Reichenbach - Geschäftsführerin von Think Digital Green
Um die Herausforderungen auf dem Weg zu mehr digitaler Nachhaltigkeit zu bewältigen, benötigt es Kompetenzen und die Zusammenarbeit von Institutionen, Organisationen und Individuen. Susanne Grohs-von Reichenbach plädiert deshalb dafür, dass Pädagog*innen junge Menschen motivieren, kreative Lösungen für nachhaltiges Handeln zu entwickeln, und gemeinsam als Lerngemeinschaft zu agieren. Hierfür gibt sie noch drei Tipps für Pädagog*innen mit auf den Weg:
Junge Menschen als Detektiv*innen: Geben Sie Kindern und Jugendlichen eine Aufgabe, wie z.B. "suche nach nachhaltigen Einstellungen" und lassen Sie die jungen Menschen kreativ werden.
Nicht unterschätzen: Kinder und Jugendliche haben einen reichen Schatz an informellem Wissen über digitale Apps und Tools, das oft das Wissen von Erwachsenen übertrifft. Begreifen Sie sich selbst auch als Lernende.
Keinen Verzicht predigen: Damit Kinder und Jugendliche ihre Potenziale entfalten können, lohnt es sich für Motivation zu sorgen und ihnen das Gefühl zu geben, dass auch sie es in der Hand haben und etwas Gutes bewirken können.

Sie haben es in der Hand

Wie ist es um Ihren CO2-Handabdruck bestellt? Hier können Sie ihre kleinen digitalen Sünden anonym eintragen und erhalten passgenaue Tipps, wie Sie nachhaltiger werden können. Probieren Sie es aus!
Bild
Weiterlesen im Dossier "Bildung für nachhaltige Entwicklung"
/mediabase/img/cache/7022_740x740.jpg BNE verbindet Bildung und nachhaltige Entwicklung und hat zum Ziel, junge Menschen mit Wissen und Kompetenzen auszurüsten, um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Digitale Technologien in der BNE
/mediabase/img/cache/7000_740x740.jpg Niemand ist perfekt, aber wir alle können es besser machen: Über ihre kleine "Sünden" finden wir nachhaltigere Alternativen. Mehr Nachhaltigkeit jetzt

Mehr Nachhaltigkeit wagen

Tipps für mehr digitale Nachhaltigkeit

Interview: Nachhaltige Bildung im digitalen Zeitalter

Digital nachhaltig in der Schule

Projektidee: Nachhaltig mit Handabdruck

Nachhaltigkeit

Bild
Hier gelangen Sie zur Übersicht der Themendossiers zum Thema Nachhaltigkeit auf Teachtoday.
Mehr erfahren

News

News
15.05.2024
Rekordmeldung bei der FSM-Beschwerdestelle
Die FSM-Beschwerdestelle verzeichnete 2023 einen Höchststand an Meldungen zu......
30.04.2024
KI und Automatisierung zunehmend akzeptiert in der Medienbranche
Eine neue Studie der Landesanstalt für Medien NRW untersucht die Akzeptanz von...
24.04.2024
Senatorin warnt vor Fake News zu "Vergewaltigungstag"
Bildungssenatorin informiert über "National Rape Day" und die Gefahren von...

Digitale "Sünden"

Bild
Niemand ist perfekt, aber wir alle können gemeinsam die Welt ein wenig besser machen. Im ersten Schritt hilft eine kleine Reflexion.
Jetzt loslegen!

Artikel teilen!

Den Beitrag mit einem Klick weitergeben!

Teilen